Paul van Dyk @ J. Erksmeyer

 

Achtung! Verlegt vom Kino International in den Frannz Club. Karten behalten ihre Gültigkeit

Dienstag, 26. März 2019 – 20:00 Literatur LIVE im Frannz Club

Paul van Dyk „Im Leben bleiben“

Deutschlandpremiere
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, Beneventobooks und dem Frannz. Präsentiert von radioeins & tip
Billetts im Vorverkauf: 15,– Euro + Gebühren 
Beginn 20:00, Einlass ab 19:30
Karten an vielen Vorverkaufskassen 
online:  

 

New York, Sydney, Tokio – Rollstuhl

Paul van Dyk ist einer der berühmtesten DJs der Welt. Er hat Fans auf allen Kontinenten. Fast jedes Wochenende spielt er in den angesagtesten Klubs – bis er auf einer Bühne in ein metertiefes Loch stürzt. Für die Ärzte ist rasch klar: Paul van Dyk wird ein Pflegefall im Rollstuhl bleiben. Ohne jede Erinnerung an sein früheres Leben. Ohne Musik. Aber es kommt anders.

Paul van Dyk belegt als Musiker und Produzent Top-Plätze in den Charts rund um den Globus, ist für den Grammy nominiert und wird zweimal als World’s No.1 DJ ausgezeichnet. Er führt ein Leben, das die meisten Menschen nur aus Lifestyle-Magazinen kennen. Für ihn ist es normal. Er ist voller Optimismus und Lebensfreude. Bis zum 27. Februar 2016. Ein Schritt, ein Sturz mehrere Meter in die Tiefe. Diagnose: zwei Brüche an der Wirbelsäule, Quetschungen und ein Schädel-Hirn-Trauma. Und der Beginn eines anderen Lebens, das ihn zwingt, alles noch einmal zu erlernen.
In seinem Buch verarbeitet Paul van Dyk den Moment des Fallens und die Zeit nach dem Aufwachen aus dem Koma. Vor allem aber zeigt er, wie wichtig Optimismus, Motivation und insbesondere Liebe sind, um in einer fast aussichtslosen Situation wieder ins Leben zurückzufinden.

Veranstaltungsort

Frannz Club (Kulturbrauerei)
Schönhauser Allee 36
10435 Berlin
Karten-Tel. 030 726 27 93 – 0

KONTAKT

TOBIAS HACKEL

Email

literaturlive@gmx.de

Adresse

Bänschstraße 46, 10247 Berlin

Impressum

Ust.-ID: DE301774327 Stnr: 14/326/01889 Finanzamt Friedrichshain/ Kreuzberg

Die konzeptionelle und inhaltlich-redaktionelle Verantwortung liegt bei Tobias Hackel.

Datenschutz