P. H. Moritz @ Holmsohn

 

 

Montag, 01. April 2019 – 20:00 Literatur LIVE im Pfefferberg Theater

   Patricia Holland Moritz „Der Menschenleser“

Buchpremiere. Live-Musik: Trio SCHO

  

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem KLAK Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert  von radioeins und tip.
Billetts im Vorverkauf: 10,50– Euro + Gebühren / Abendkasse: 12,00– Euro
Beginn 20:00, Einlass ab 19:30
Karten im Pfefferberg Theater, auf pfefferberg.de  und an vielen Vorverkaufskassen
 Karten online: https://www.mus-ticket.de/app/Shopping?mod=ShopContent&event=showCategory&ref=shp781259168&cat=1612&cat3=1&cat2=2267

 

1969 und 1970 erschüttern drei grausame Morde an Jungen die brandenburgische Kreisstadt Eberswalde. Da die ersten beiden Morde am selben Tag und im selben Muster verübt wurden wie schließlich auch der dritte, geht die Angst vor einem Serienmörder in der Bevölkerung um. Die Ermittler stehen unter dem enormen Druck einer schnellen Aufklärung und müssen sich dabei einem System fügen, das keine Täteranalyse zulässt, wie sie ein engagierter Forensiker der Berliner Charité zur Auflösung einbringen will.

Beruhend auf einem wahren Fall wird in diesem Roman aufgezeigt, wie stark die Überwachung seitens Staatssicherheit und Ministerium des Inneren die Lösung des Falles beeinträchtigte und die Ermittler an ihre physischen und psychischen Grenzen brachte.

Patricia Holland Moritz wurde in Karl-Marx-Stadt geboren, arbeitete in Leipzig als Buchhändlerin, verließ die DDR, heuerte in Paris als Speditionskauffrau an, studierte in Berlin Nordamerikanistik, wurde Bookerin für verschiedene Bands und leitet heute einen der Ullstein Buchverlage in Berlin. Sie bloggt den „Spirit of Kasimir“ und ist Co-Autorin der Bücher von Christian Führer und Frank Schäfer. 

Trio SCHO

Gennadij Desatnik: Gesang, Violine und Gitarre

Valeriy Khoryshman: Akkordeon, Gesang

Alexander Franz: Kontrabass, Gesang

SCHO“ (russisch „schto“) ist ein Slang-Wort und heißt so viel wie „Was soll sein?!“ und für Trio SCHO bedeutet es „Wir machen Musik, unsere Musik!“ Gegründet im Jahr 1991 in der Ukrainischen Stadt Poltava. Seit 1994 in Berlin. Das Trio spielte bei dem legendären Talk 2000“ von Christoph SchlingensiefSeit 1999 Zusammenarbeit mit Karsten TroykeAuftritte mit Jiddischen Liederprogramme u.a. beim Klezmer Festival in Ancona, Brüssel, Wien, Paris und Warschau. Mitwirkung bei den Dokumentar- und Konzertfilme „Yiddish Soul“. Auftritte beim Programm: Schlaf schneller, Genosse…“ aus der Reihe Jazz-Lyrik-Prosa mit Ursula Karusseit und Günter JunghansZusammenarbeit mit der Sängerin Sandra Kreisler, Chansonnier Christophe Bourdoiseau, Chanson-Nette und Cécile Rose. Als Film-Band spielt Trio SCHO in der 10-teiligen Serie „Im Angesicht des Verbrechens“ von Dominik Graf In „The Dust of Time“ von Theo Angelopoulus und bei dem FilmDer Uranberg“ von Dror Zahavi.

 

Veranstaltungsort

Pfefferberg Theater

Schönhauser Alle 176
10119 Berlin

Karten-Telefon: 030. 93 93 58 555

KONTAKT

TOBIAS HACKEL

Email

literaturlive@gmx.de

Adresse

Bänschstraße 46, 10247 Berlin

Impressum

Ust.-ID: DE301774327 Stnr: 14/326/01889 Finanzamt Friedrichshain/ Kreuzberg

Die konzeptionelle und inhaltlich-redaktionelle Verantwortung liegt bei Tobias Hackel.

Datenschutz