Montag, 25. März 2019 – 20:00 Literatur LIVE im Pfefferberg Theater

  „Ostfrauen verändern die Republik“

Buchpremiere. Tanja Brandes und Markus Decker im Gespräch mit Katrin Göring- Eckardt und Anne Wizorek, Moderation: Annette Schuhmann

  

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Ch. Links Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert  von radioeins und tip.
Billetts im Vorverkauf: 10,50– Euro + Gebühren / Abendkasse: 12,00– Euro
Beginn 20:00, Einlass ab 19:30
Karten im Pfefferberg Theater, auf pfefferberg.de  und an vielen Vorverkaufskassen
 Karten online: https://www.mus-ticket.de/app/Shopping?mod=ShopContent&event=showCategory&ref=shp781259168&cat=1612&cat3=1&cat2=2254

 

Ostfrauen verändern die Republik

Ostdeutschen Frauen sind berufsmobiler, risikobereiter und aufstiegsorientierter als die Männer. Ostfrauen sind häufiger berufstätig als Westfrauen und kehren nach der Geburt eines Kindes früher auf Vollzeitstellen zurück. Aber warum ist das so? Erhellend dafür ist der Blick zurück in die Zeit vor 1989 – auf die Chancen, die Frauen im Osten bekamen, ebenso wie auf den Zwang, am Erwerbsleben teilzunehmen, und die Doppelbelastung. Porträts von prominenten Ostfrauen zeigen, worin das positive Erbe der DDR besteht, ohne das System zu idealisieren. Und sie liefern überraschende neue Erkenntnisse.

Mit Beiträgen über Sandra Hüller, Katrin Göring-Eckardt, Viola Klein, Katja Kipping, Angela Merkel, Katarina Witt, Manuela Schwesig u.v.m.

Tanja Brandes 1981 in Bonn geboren, Studium der Dramaturgie, Germanistik und Romanistik in München und Madrid, Politikredakteurin beim Kölner Stadt-Anzeiger und beim General-Anzeiger in Bonn, seit 2017 Redakteurin bei der Berliner Zeitung. 2016 wurde sie für ihre Reportage »Mein fremdes Land« mit dem DuMont-Journalistenpreis ausgezeichnet. Sie lebt in Berlin und Düsseldorf.

Markus Decker Jahrgang 1964, Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Romanistik in Münster und Marburg, ab 1994 Redakteur in Lutherstadt Wittenberg und Halle, seit 2001 Berliner Parlamentskorrespondent für die Mitteldeutsche Zeitung und den Kölner Stadtanzeiger, ab 2012 auch für die Berliner Zeitung und die Frankfurter Rundschau, seit 2018 beim Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). 2006 erhielt Markus Decker den Journalistenpreis Münsterland für einen autobiografischen Text über seine Heimatstadt. Er lebt in Berlin.

 

 

Veranstaltungsort

Pfefferberg Theater

Schönhauser Alle 176
10119 Berlin

Karten-Telefon: 030. 93 93 58 555

KONTAKT

TOBIAS HACKEL

Email

literaturlive@gmx.de

Adresse

Bänschstraße 46, 10247 Berlin

Impressum

Ust.-ID: DE301774327 Stnr: 14/326/01889 Finanzamt Friedrichshain/ Kreuzberg

Die konzeptionelle und inhaltlich-redaktionelle Verantwortung liegt bei Tobias Hackel.

Datenschutz