Andreas Eschbach © Olivier Favre

 

 

 

 

Mo, 21. Oktober 2024 – 20:00 Literatur LIVE im Kriminal Theater

   Andreas Eschbach präsentiert „Die Abschaffung des Todes“

Berliner Buchpremiere

  

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Lübbe Verlag, der Thalia Buchhandlung und dem Kriminal Theater
Billetts im Vorverkauf:  14,00– Euro
Beginn 20:00, Einlass ab 19:30
Karten an der Theaterkasse und online hier:  https://kriminaltheater-shop.comfortticket.de/de/veranstaltung/57678a4e-f59a-42ed-965e-a76eca48cb14/5849

 

 

Die Abschaffung des Todes. Die Unsterblichkeit ist nur ein paar Milliarden Dollar entfernt.

»Der Tod löscht alles aus. Der Tod ist barbarisch. Und jetzt sagen Sie mir, warum sollten wir das dulden?«

Drei hochkarätige Unternehmer aus Silicon Valley wollen ein zweites ‚Manhattan Projekt‘ ins Leben rufen. Nur ist das Ziel noch ehrgeiziger als damals die Entwicklung der Atombombe: Sie wollen den Tod abschaffen. Der Journalist James Windover entdeckt jedoch, dass die Unternehmer, während sie von Investoren Milliarden sammeln, insgeheim versuchen, einen Schriftsteller zum Schweigen zu bringen weil sie eine Story fürchten, die er geschrieben hat. Was steht darin, das das Projekt gefährden könnte? James begibt sich auf die Suche nach dem Mann und gerät rasch selbst in tödliche Gefahr …

Andreas Eschbach, geboren 1959 in Ulm, schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. Bekannt wurde er vor allem durch den Thriller DAS JESUS-VIDEO, gefolgt von Bestsellern wie EINE BILLION DOLLAR und AUSGEBRANNT, mit denen er endgültig in die Top-Riege der deutschen Autoren aufgestiegen ist. Sein Roman NSA – NATIONALES-SICHERHEITS-AMT befasst sich mit der brisanten Frage: Was wäre, wenn es im dritten Reich bereits Computer, das Internet und Soziale Medien gegeben hätte – und deren totale Überwachung? In dem Kriminalroman FREIHEITSGELD zeigt er eine nicht allzu ferne Zukunft, in der Automatisierung, Klimawandel und die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens das Leben der Menschen entschieden verändert hat.

http://www.andreaseschbach.com

Die Abschaffung des Todes“ erscheint am 30. August 2024, Lübbe Verlag, 655 Seiten

 

Veranstaltungsort

Kriminal Theater / Umspannter Ost / Palisadenstraße 48 / 10243 Berlin / Karten-Tel.: 030.47997488

KONTAKT

TOBIAS HACKEL

Email

tobias.hackel@literatur-live-berlin.de

Adresse

Bänschstraße 46, 10247 Berlin

Impressum

Ust.-ID: DE301774327 Stnr: 14/326/01889 Finanzamt Friedrichshain/ Kreuzberg

Die konzeptionelle und inhaltlich-redaktionelle Verantwortung liegt bei Tobias Hackel.