Amonte Schroeder-Juerss © Paulina Hildesheim

 

 

 

Fr, 20. September 2024 – 20:00 Literatur LIVE im Pfefferberg Theater

   Amonte Schröder-Jürss „Sie stehen nicht auf der Liste. Sätze, die ein Leben verändert haben“

Buchpremiere mit der Autorin und Margot Friedländer, Düzen Tekkal (Kriegsreporterin und Aktivistin), Max Strohe (Sternekoch), Schorsch Kamerun (Sänger der Punkband „Die goldenen Zitronen), Georgine Kellermann (ehemalige des WDR Landesfunkhauses), David Rott (Schauspieler).   Moderation: Ronja von Rönne

  

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Goldmann Verlag und der Thalia Buchhandlung
Billetts im Vorverkauf: 13,00– Euro + Gebühren
Beginn 20:00, Einlass ab 19:30
Karten im Pfefferberg Theater und an den Theaterkassen
Billetts online: https://pfefferberg.billeto.net/basket/event/39/-1255501077

 

 

Sätze, die ein Leben für immer verändert haben. Und die Geschichten dahinter.

Manchmal braucht es nur einen Satz – und das Leben nimmt eine Wendung. Das kann ein einfacher Satz sein, ein Alltagssatz. Einer, der politisch ist, Mut macht oder verletzt. Amonte Schröder-Jürss hat 24 Lebenssätze aus den Erinnerungen prominenter und nicht prominenter Menschen zusammengetragen. Die Geschichten, die sich dahinter verbergen, sind schön und traurig, machen hoffnungsvoll und wütend. Und: Sie alle sind einzigartig.

Die letzte WhatsApp-Nachricht einer Mutter, der Kriegsoffizier im sibirischen Winter, der Polizist, der den Reichstag verteidigte. Unvergessliche Sätze, über Jahre aufgezeichnet.

Amonte Schröder-Jürss ist Journalistin und Autorin. Sie studierte am Hildesheimer Literaturinstitut. Ihre Reportagen wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Hansel-Mieth-Preis und dem Axel-Springer-Preis. Nach Stationen beim Süddeutsche Zeitung Magazin und der ZEIT, arbeitet sie seit 2023 beim stern.

Ronja von Rönne ist Schriftstellerin, Journalistin und Moderatorin. 2015 las sie beim Ingeborg-Bachmann-Preis. Seit 2017 moderierte sie auf ›Arte‹ die Sendung ›Streetphilosophy‹. Sie schreibt für die ›Die Zeit‹ und ›Zeit Online‹. Ihr Roman ›Ende in Sicht‹ wurde zum von der Kritik gefeierten Bestseller. Im August 2023 erschien ihr neues Buch „Trotz“.

Sie stehen nicht auf der Liste“, 192 Seiten, erscheint am 17. Juli 2024 im Goldmann Verlag

 

Veranstaltungsort

Pfefferberg Theater / Schönhauser Alle 176 / 10119 Berlin / Telefon: 030. 51 56 66 8 66

KONTAKT

TOBIAS HACKEL

Email

tobias.hackel@literatur-live-berlin.de

Adresse

Bänschstraße 46, 10247 Berlin

Impressum

Ust.-ID: DE301774327 Stnr: 14/326/01889 Finanzamt Friedrichshain/ Kreuzberg

Die konzeptionelle und inhaltlich-redaktionelle Verantwortung liegt bei Tobias Hackel.