So, 01. Sept 2024 – 19:00 Literatur LIVE im Pfefferberg Theater

   Deborah Feldman im Gespräch mit Pulitzer-Preisträger Nathan Thrall „Ein Tag im Leben von Abed Salama“

Buchpremiere

  

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Pendragon Verlag und der Thalia Buchhandlung
Billetts im Vorverkauf: 13,00– Euro + Gebühren
Beginn 19:00, Einlass ab 18:30
Karten im Pfefferberg Theater und an den Theaterkassen
Billetts online: https://pfefferberg.billeto.net/basket/event/39/-1146565792

 

 

 

In seinem auf Tatsachen basierenden Buch Ein Tag im Leben von Abed Salama gibt Nathan Thrall der Geschichte des israelisch-palästinensischen Konflikts ein menschliches Gesicht. Er beschreibt die Auswirkungen israelischer Siedlungspolitik für die alltägliche Lebensrealität im Westjordanland schonungslos, bewegend und mit politischem Scharfsinn, und wurde dafür 2024 mit dem Pulitzer-Preis in der Kategorie Nonfiction ausgezeichnet.

Im Gespräch mit Schriftstellerin Deborah Feldman wird er an diesem Abend über das alte und das neue Gesicht des Konflikts reden und dabei lebensnahe Geschichten aus der Region mit politischer und historischer Expertise verbinden.

»Eine anschauliche, scharf sezierte Darstellung einer einzigartigen Lebensrealität.« Deborah Feldman

»In „Ein Tag im Leben von Abed Salama“ beschreibt Thrall einen Unfall, bei dem von Jerusalem ein Bus voller palästinensischer Kindergartenkinder verunglückte. Thrall durchleuchtet anhand dieses Unfalls ein komplexes System jahrzehntelanger Vernachlässigung und Ungleichbehandlung der palästinensischen Menschen vor Ort. Zur Sprache kommen dabei Betroffene wie Abed Salama, dessen fünfjähriger Sohn bei dem Unglück verstorben ist.« Valerie Eiseler | Frankfurter Rundschau

»In seinem auf sorgfältig recherchierten Tatsachen basierenden Werk erweckt Nathan Thrall die Komplexität der Gesellschaften in Israel / Palästina einfühlsam zum Leben. Eine absolute Leseempfehlung für alle, die die Konfliktdynamiken besser verstehen wollen.« Dr. Muriel Asseburg | Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

»Das Buch erzählt eine zutiefst bewegende Geschichte über einen tragischen Verkehrsunfall, der die Tragödie der Millionen Palästinenser beleuchtet, die unter israelischer Besatzung leben.« Yuval Noah Harari | Autor

Nathan Thrall stammt aus Kalifornien und lebt heute in Jerusalem. Er ist der Verfasser von The Only Language They Understand: Forcing Compromise in Israel and Palestine. Seine Essays, Besprechungen und Reportagen erschienen u.a. im New York Times Magazine und im Guardian, und wurden in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt. Ein Jahrzehnt lang wirkte er in der International Crisis Group als Leiter des Arabisch-Israelischen Projekts mit und lehrte am Bard College.

Deborah Feldman ist eine deutsch-amerikanische Autorin, sie wurde 1986 in New York geboren und wuchs bei ihren Großeltern, Holocaust-Überlebenden aus Ungarn, in der chassidischen, streng religiösen Satmarer-Gemeinde in Williamsburg auf. Ihre Muttersprache ist Jiddisch. Während sie eine religiöse Mädchenschule besuchte, um auf ihr Leben als Ehefrau und Mutter vorbereitet zu werden, studierte sie heimlich am Sarah Lawrence College in New York Literatur und brach schließlich aus der Gemeinde aus, um mit ihrem Sohn nach Berlin ziehen. Ihre autobiografische Erzählung »Unorthodox« wurde schlagartig zum New-York-Times-Bestseller, erreichte eine Millionenauflage und wurde in 25 Sprachen übersetzt. 2020 von Maria Schrader verfilmt, wurde Deborah Feldmans Geschichte wenig später zum internationalen Netflix-Erfolg und mit einem Emmy ausgezeichnet. Deborah Feldman schreibt regelmäßig Gastbeiträge für die ZEIT, Süddeutsche, FAZ, den Spiegel und andere. 2023 erschien ihr Buch „Judenfetisch“.

Ein Tag im Leben von Abed Salama“, 296 Seiten, erscheint am 07. August 2024 im Pendragon Verlag

 

Veranstaltungsort

Pfefferberg Theater / Schönhauser Alle 176 / 10119 Berlin / Telefon: 030. 51 56 66 8 66

KONTAKT

TOBIAS HACKEL

Email

tobias.hackel@literatur-live-berlin.de

Adresse

Bänschstraße 46, 10247 Berlin

Impressum

Ust.-ID: DE301774327 Stnr: 14/326/01889 Finanzamt Friedrichshain/ Kreuzberg

Die konzeptionelle und inhaltlich-redaktionelle Verantwortung liegt bei Tobias Hackel.