Laura Naumann

Laura Naumann © Jonathan Deges

 

 

 

So, 08. Sept 2024 – 20:00 Literatur LIVE im Maschinenhaus der Kulturbrauerei

   Laura Naumann „Haus und Wind“ 

Buchpremiere

  

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit den S. Fischer Verlagen, der Thalia Buchhandlung und der Kulturbrauerei
Billetts im Vorverkauf: 12,00– Euro + Gebühren / Abendkasse: 14,00–Euro
Beginn 20:00, Einlass ab 19:30
Karten an den Theaterkassen
 Karten online: https://www.eventim.de/event/laura-naumann-haus-aus-wind-maschinenhaus-in-der-kulturbrauerei-18690010/?affiliate=TUG

 

 

»Ein Buch von radikaler Schönheit.« Antje Rávik Strubel

Getrieben von düsteren Gedanken in ihrem Alltag und einem unentwegten Rasen im Körper strandet Johanna in einem Surfcamp an der Algarve. Anstatt nach zwei Wochen Sommerurlaub nach Hause zurückzukehren, ihre Karriere als Synchronsprecherin wieder aufzunehmen und die Beziehung zu Rosa zu retten, bleibt sie an der Atlantikküste. Sie beginnt im Surfcamp zu arbeiten, verliebt sich in zwei Frauen auf einmal und scheint sich mit jedem Tag in den Wellen etwas leichter zu fühlen. Doch mit dem Herbsteinbruch holt sie das wieder ein, was sie eigentlich hinter sich lassen möchte.

»Haus aus Wind« ist ein Surfroman ohne Surferboys, ein Sommerroman mit einem stürmischen Winter. Das verspätete Coming of Age eines zu früh erwachsen gewordenen Kindes. Und die Geschichte einer queeren ostdeutschen Frau, die nach ihrer eigenen Stimme sucht.

Laura Nauman, geboren 1989 in Leipzig, lebt in Berlin. Ihre Theaterstücke wurden im deutschsprachigen Raum zahlreich aufgeführt und ausgezeichnet, u.a. schrieb sie Auftragswerke für das Schauspielhaus Bochum, das Schauspiel Frankfurt und das Staatsschauspiel Dresden. Sie ist Mitbegründerin der Performancekollektive machina eX und Henrike Iglesias. Sie studierte bis 2012 Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim und seit 2022 Drehbuch an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. »Haus aus Wind« ist ihr Romandebüt.

Haus aus Wind“, 336 Seiten, erscheint am 24.07.2024 im S. Fischer Verlag

 

Veranstaltungsort

Kulturbrauerei (Maschinenhaus) / Schönhauser Allee 36 / 10435 Berlin

Katja Oskamp

Katja Oskamp © Mathias Bothor / photoselection

 

 

 

Mo, 02. September 2024 – 20:00 Literatur LIVE im Kesselhaus Kulturbrauerei

   Katja Oskamp präsentiert ihren neuen Roman „Die vorletzte Frau“

Buchpremiere. Moderation: Thomas Böhm (radioeins)

  

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ullstein Verlag, der Thalia Buchhandlung und dem Kesselhaus der Kulturbrauerei
Billetts im Vorverkauf: 15,00– Euro + Gebühren / Abendkasse: 18,00–Euro
Beginn 20:00, Einlass ab 19:30
Karten an allen Theaterkassen erhältlich
Billetts online: https://www.eventim.de/eventseries/literatur-live-katja-oskamp-die-vorletzte-frau-2555369/

 

 

Katja Oskamp erzählt zärtlich und rückhaltlos von den Verwandlungen, die das Dasein bereithält, von brüchigen Lebensläufen, von den Rollen einer Frau und den Körpern in ihrer ganzen Herrlichkeit und Hässlichkeit. Vor allem aber erzählt sie die Geschichte einer großen Liebe.

Sie lernt ihn kennen, als sie noch jung ist und er beinahe schon alt. Er, der berühmte Schriftsteller. Sie, die mit dem Schreiben gerade anfängt und Mutter einer kleinen Tochter ist. Sie wird seine Schülerin, seine Geliebte, seine Vertraute, und beide schwören, sich einander zuzumuten „mit allen Meisen und Absonderlichkeiten“. Eine Beziehung voller Lust und Hingabe und Heiterkeit. Dann aber, als die Tochter mitten in der Pubertät steckt, erhält er eine Diagnose, die alles ändert. Die Beziehung wird zum Ausnahmezustand und sie von der Geliebten zur Pflegerin. Sie will helfen, sie hilft, doch etwas schwindet, ihr Lebensmensch entfernt sich, die Zeit der Abschiede beginnt. Und noch etwas: ein neues Leben.

»Katja Oskamp etabliert sich als eine unprätentiöse, gallig-witzige Erzählerin der Tragödien des Alltags und der Liebe.« Jörg Magenau, Deutschlandradio Kultur

»Katja Oskamp braucht nicht viele Worte, um ein ganzes Leben zu erzählen. Doch die Geschichten, die entstehen, sind spektakulär.« Bov Bjerg

Katja Oskamp, geboren 1970 in Leipzig, ist in Berlin aufgewachsen. Sie arbeitete als Dramaturgin, veröffentlichte den Erzählungsband »Halbschwimmer« und die Romane „Staubfängerin« und »Hellersdorfer Perle«. Ihr Buch »Marzahn, mon amour« entwickelte sich zu einem großen Bestseller und wurde mit dem Dublin Literary Award 2023 ausgezeichnet.

Die vorletzte Frau“, 208 Seiten, erscheint am 29.08. 2024 im Ullstein Verlag

 

Veranstaltungsort

Kulturbrauerei (Kesselhaus) / Schönhauser Alle 36 / 10435 Berlin 

KONTAKT

TOBIAS HACKEL

Email

tobias.hackel@literatur-live-berlin.de

Adresse

Bänschstraße 46, 10247 Berlin

Impressum

Ust.-ID: DE301774327 Stnr: 14/326/01889 Finanzamt Friedrichshain/ Kreuzberg

Die konzeptionelle und inhaltlich-redaktionelle Verantwortung liegt bei Tobias Hackel.