André Herzberg @ Gerald von Foris

 

Donnerstag, 15. November 2018 – 19:30 Literatur LIVE im Pfefferberg Theater

     André Herzberg „Was aus uns geworden ist“ Das Buch – Das Album. Buchpremiere & Band-Konzert

  

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung, dem Ullstein Verlag und dem Pfefferberg Theater. Präsentiert  von radioeins und tip.
Billetts im Vorverkauf: 20,00– Euro + Gebühren / Abendkasse: 21,50– Euro
Beginn 19:30, Einlass ab 19:00
Karten im Pfefferberg, auf pfefferberg.de  und an vielen Vorverkaufskassen
 Karten online: https://www.mus-ticket.de/app/Shopping?mod=ShopContent&event=showCategory&ref=shp781259168&cat=1612&cat3=1&cat2=2011

 

André Herzberg, Buchautor und Sänger der Berliner Band Pankow, veröffentlicht diesen November gleichzeitig einen neuen Roman bei Ullstein als auch sein fünftes Soloalbum bei Reptiphon. Zwei Kunstwerke, die einen gemeinsamen Titel haben: „Was aus uns geworden ist“.

Wie in seinem Debüt „Alle Nähe fern“, befasst sich André Herzberg auch in seinem zweiten Roman intensiv mit jüdischem Leben. Er verfolgt das Schicksal von sechs Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber eins gemeinsam haben: sie alle sind Kinder jüdischer Eltern, die in der DDR aufgewachsen sind. Ein berührender, tief emotionaler Roman über die großen Fragen nach Sinn und Zugehörigkeit im Spiegel der jüngeren deutschen Vergangenheit.

Auf seinem neuen Album, dem ersten Solowerk seit zehn Jahren, verleiht er mit den Mitteln der Musik Emotionen Ausdruck, die das Buch künstlerisch wunderbar ergänzen.

Erstmalig öffentlich vorgestellt werden Album und Buch am 15.11.2018 im Pfefferberg Theater in einer Lesung mit anschließendem Bandkonzert. Beginn ist um 19:30 Uhr.

 

Veranstaltungsort

Pfefferberg Theater

Schönhauser Alle 176
10119 Berlin

Karten-Telefon: 030. 93 93 58 555

KONTAKT

TOBIAS HACKEL

Email

literaturlive@gmx.de

Adresse

Bänschstraße 46, 10247 Berlin

Impressum

Ust.-ID: DE301774327 Stnr: 14/326/01889 Finanzamt Friedrichshain/ Kreuzberg

Die konzeptionelle und inhaltlich-redaktionelle Verantwortung liegt bei Tobias Hackel.

Datenschutz